Öffentliche Vorträge

Ausgewählte öffentliche Vorträge/Podien; Anfragen für Veranstaltungen bitte per E-Mail

2020

15./16.5. Amherst/USA
Defining Antisemitism

24.3., Gera
Antisemitismus als Problem und Symbol
Geraer Gespräch, Stadtmuseum

12.3., Magdeburg
Antisemitismus, Shoah und deutsche Verantwortung. Nachwirkungen des
Nationalsozialismus im deutschen Nahostdiskurs

Tagung der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, zus. u.a. mit Wolfgang Benz

9.3., Berlin
Den prekären Mittelbau organisieren. Kontext, Konzept und Praxis des Netzwerks für Gute Arbeit in der Wissenschaft

Kolloquium „Politik von unten“, ipb/TU Berlin, ZTG, 18 Uhr

26.2., Leipzig
Wissens(lohn-)arbeit im akademischen Kapitalismus. Prekarisierungsdruck, Unmut und Organisierungshindernisse in Hochschule und Forschung
MittwochsATTACke, Schaubühne Lindenfelsm Karl-Heine-Str. 50, 18 Uhr

21.2., Berlin
Ermittlungspraxis zwischen Wissen und Objekten
Workshop „Police materialities“ des AK Soziale Bewegungen und Polizei des IPB (CMB Berlin), zusammen mit Astrid Jacobsen

12.2., Berlin
Frist ist Frust und der Zukunftsvertrag ‚Forschung und Lehre stärken‘
LAG Wissenschaft, Bündnis90/Grüne Berlin

28.1., Berlin
Precarious mobility. Labour in academic capitalism in Germany
Academy in Exile, FU Berlin, together with Florence Vienne, 17 Uhr

21.1., Bonn
Die Debatte über die BDS-Bewegung in Deutschland

Leitungsberatung der Bundeszentrale für politische Bildung

2019

20.11., Berlin
Quod non est in actis…? Umbrüche im digitalen Zeitalter
Podiumsdiskussion, 3. Berliner Landesarchivtag

20.11., Berlin
Gewalteskalation beim G20-Gipfel – methodische Herausforderungen und Twitter-Analysen, Vortrag zum 3. Berliner Archivtag in der Stasi-Zentrale, 3. Berliner Landesarchivtag

15.11., Berlin
What you see is what you get? The present and future of digital activismPodiumsdiskussion, IPB Jahrestagung (15./16.11.)

15.11., Berlin
Social Media, Protest und Polizei, Überblicksvortrag und Paneldiskussion mit Selma Lamprecht (Fraunhofer Institute for Open Communication Systems), Mareike Bauer (Fraunhofer Institute for Open Communication Systems), IPB Jahrestagung (15./16.11.)

26.9., Hannover
„Was ist das für 1 Freiheit“, Podiumsdikussion & Workshop „Umstrittene Protestforschung: Über Sinn, Unsinn und Ambivalenzen einer politischen Forschungsrichtung“, mehr online

21.9., Hamburg
Die Arbeitsdefinition Antisemitismus der IHRA
(Gutachtenvorstellung)
RLS, Länderratstagung, Hamburg

14.9., Erkner
„Wipop und Manifest revisited. Wissenschaftspolitisches Programm und Templiner Manifest auf dem Prüfstand“, Podiumsdiskussion, GEW Aktivenkonferenz (zus. mit ver.di, fzs, BdWi u.a.)

17.6., Hamburg
Stets dabei! Polizei und Protest
Panel mit Hartmut Aden (HWR), BpB-Protesttagung (17./18.6.)

14.6., Mainz
Überwachung/Gegenüberwachung – ein paradoxes Geschwisterpaar.
Protest Policing zwischen ‚New Visibility‘ und ‚Surveillant Assemblage‘.
Workshop »Protestkulturen im Wandel«, Universität Mainz

27.5., Paris
Video surveillance of demonstrations and police definitional power
International conference „The Transformations in Policing Protest“, Ecole normale supérieure

15.5., Halle
Befristung in der Wissenschaft und ähnliche Irrtümer
Vortrag, 18.15 Uhr, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Melanchthonianum, Universitätsplatz 9, HS XV)

14.5., Magdeburg
Befristung in der Wissenschaft und ähnliche Irrtümer
Vortrag, 17 Uhr, Universität Magdeburg (Universitätsplatz 2, Gebäude 5, HS 4)

27.4.2019, Freiburg/Br.
Polizei @Social_Media
Autonome Polizeischule: Vorträge zur Polizeiktitik, Infoladen Freiburg

26.4.2016, Ulm
Überwachung/Gegenüberwachung. Ein paradoxes Geschwisterpaar
Gewerkschaftshaus Ulm, mehr

25.4., Stuttgart/Hohenheim
Was tun gegen prekäre Beschäftigung im Mittelbau?
Universität Hohenheim, HS 4, 18 Uhr, mehr

10.4.2019, München
Antisemitismus, Israel, Islam und die Neue Rechte – Eine Podiumsdiskussion mit Sebastian Voigt und Peter Ullrich
Linkes Bündnis gegen Antisemitismus, DGB-Haus, mehr.

10.4.2019, München
Input über Organisierungsbedingungen des Mittelbaus und das Netzwerk für gute Arbeit in der Wissenschaft zum Münchner Mittelbau-Vernetzungstreffen, DGB-Haus Schwanthaler Str. 64, , Raum T.0.06, 10-13 Uhr.

13.3.2019, Bielefeld
Ausnahmezustand: Eskalation mit Ansage. Die Polizei als politischer Akteur im Versammlungsgeschehen beim G20-Gipfel und anderswo Ravensberger Spinnerei / Organisiert von alibi, mehr

4.6.2018, Berlin
Podiumsdiskussion „Departmentstruktur und ihre Auswirkungen auf die Kompetitivität im Wissenschaftssystem
Symposium „Departments statt Lehrstühle: ein Modell für die Zukunft?“, Die Junge Akademie, mehr

2.6.2018, Berlin
Subjektivierung in der Wissenschaft und im Engagement für Gute Arbeit
im Rahmen des Treffens des Netzwerks für Gute Arbeit in der Wissenschaft, 1./2.62018 (Workshop, zus. mit Britta Ohm)

31.5.2018, Berlin
Podiumsdiskussion: „Politische Perspektiven auf gute Arbeit in der Wissenschaft“
WZB, 14:45 – 16:00 Uhr, Sommerakademie „Gute Arbeit in der Wissenschaft“ (mit Danal Dülcke/GEW, Jana Gerlach/Leibnitz-Gemeinschaft, Hans Vossensteyn/CHEPS)

19.4.2018, München
Antisemitismus als Problem und Symbol
tba

18.4.2018, München
Gute Arbeit in der Wissenschaft
ver.di Bezirksfachbereichskonferenz TUM

13.4.2018, Berlin
Was hat sie bloß so ruiniert? Syndikalistischer Tresen-Talk anlässlich des 10-jährigen Relaunchs der FAU Berlin (mit Emily Lacquer & Hanna Wettig)
FAU-Lokal, Grüntaler Straße 24, 13357 Berlin, mehr

22.-23.03.2018, Bielefeld
Videoüberwachung von Demonstrationen und polizeiliche Definitionsmacht/ Video surveillance of demonstrations and police definatory power, Tagung „Visuelle Kriminologie“, Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Universität Bielefeld

5.3.2018, Berlin
Protestforschung im Kontext der Auseinandersetzung mit ‚Extremismus‘, Kolloquium „Politik von unten“, zus. mit Simon Teune, 18 Uhr, mehr

18.2.2018, Berlin
Academics, unite! Academic labour struggles and collective organization – a dialogue between Turkey and Germany
ROSAlumni e.V. membership meeting and open Discussion, more

9.2.2018, Berlin
Workshop zum Thema Demokratie, Bürger- und Menschenrechte
2. Bildungstagung der RLS: Verbindende Bildung – Werkstatt für transformatorisches Lernen, mehr

25.1.2018, Berlin
Struggling in academic capitalism. Lohnarbeit, Arbeitsbedingungen und Organisierungsansätze im Wissenschaftsbetrieb
zus. mit Sonja Dolinsek (Universität Erfurt) vom Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft, 18 Uhr, HU Berlin, Unter den Linden 6, Raum 2097, mehr

10.1.2018, Berlin
BDS zwischen Begeisterung und scharfer Ablehnung: stereotype politische Reaktionen und Aspekte einer komplexeren Bewertung Vortrag, Landesvorstand AG Migration und Vielfalt, SPD Berlin

2017

8.12.2017, Berlin

Podiumsdiskussion zu Karrierewegen, Personalstrukturen und Departmentstrukturen

Treffen der BAG Wissenschaftspolitik der Partei DIE LINKE, zus. mit Jule Specht (Junge Akademie), Florian Kappeler (NGAWiss), Anne K. Krüger (GEW), AGH Berlin

20.11., Berlin

Kneipenabend – Auswertung G-20-Gipfel (zus. mit Philipp Knopp)

Die Linke – BO „merkste selba!“, 19:30 Uhr, amalgam Bar, mehr

13.11., Berlin

Gute Arbeit in der Wissenschaft – Eröffnung der Konferenz von NGAWiss und GEW (zus. mit Andreas Keller), TU Berlin, HBS-1, Hardenbergstr. 16-18, 11 Uhr

23.9.2017, Münster

Diskussionsrunde zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz

GWMT 2017, WWU Münster, 13:30-14:30 Uhr, Domplatz 20, mehr

22.9.2017, Hamburg

Gescheiterte Sicherheitsstrategie?! Der G20-Gipfel, polizeilicher Ausnahmezustand und die politische Aufarbeitung

19 Uhr, Klub im DGB-Haus Hamburg, Besenbinderhof 62, mehr

07.09.2017, Essen

Umstrittene Protestforschung: Über Sinn, Unsinn und Ambivalenzen einer politischen Forschungsrichtung, Workshop „Qualitativ-empirische und ethnographische Zugänge zu kollektiven Protestformen“ des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen, 10.00-12.00 Uhr

01.09.2017, Berlin

Prekarität im Akademischen Kapitalismus – Problemstrukturen, Handlungsoptionen und Visionen für eine demokratische Hochschule, Herbstakademie des BdWi und der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Werftpfuhl bei Berlin 9.00-12.30 Uhr

11.07.2017, Berlin

Videoüberwachung von Versammlungen: Demonstrierende im Dilemma –

Polizei und Recht im Konflikt, Werkstattgespräche des Forschungsinstitut für öffentliche und private Sicherheit, HWR Berlin, Campus Lichtenberg, Alt-Friedrichsfelde 60, 17 Uhr

23.06.2017, Güstrow

Problem und Symbol. Gegenwart, öffentliche Thematisierung und juristische Behandlung von Antisemitismus, Tagung „Antisemitismus in den Medien. Wenn antisemitische Deutungen unser Weltbild bestimmen“ der Evangelischen Akademie der Nordkirche, Haus der Kirche, Grüner Winkel 10, Güstrow, 20.00 Uhr

21.06.2017, Heidelberg

Prekarität im Akademischen Kapitalismus – Strukturen und Widerstandpotenziale, AK kritische Geographie Heidelberg, Zeppelinstraße 1, 18 Uhr

20.06.2017, Frankfurt am Main

Umstrittene Protestforschung. Gespräch über Sinn, Unsinn und Ambivalenten einer politische Forschungsrichtung, Symposion* der ProMi-Plattform, unter_bau, Neue Mensa Bockenheim, 19 Uhr

12.06.2017, Bremen

Antisemitismus und Antisemitismusdebatten – Reflexion statt Reflexe

nahost-froum Bremen, Konsul-Hackfeld-Haus, Birkenstraße 34, 19 Uhr

24.-26.5.2017, London, UK

Antisemitism as a problem and a symbol. Conceptualising Antisemitism, Anti-Zionism and Criticism of Israel as a discursive field

Zionism and Antisemitism: International Conference

Pears Institute for the study of Antisemitism, Birkbeck, University of London

11.-12.05.2017, Jena

Organisierungsbedingungen des akademischen Prekariats“ und Podiumsdiskussion “ Politk und Strategien der Entprekarisierung auf der Tagung „Akademische Prekarität: Entwicklungen, Hintergründe, Gegenmaßnahmen“, Universität Jena, Villa am Paradies, Knebelstraße 3, 07743 Jena

23.3., Berlin

Paneldiskussion:  ‚Prekäres Arbeiten (in) der Hochschule‘

DNGPS-Fachtagung „Gefährdete Konstellationen“, HU Berlin

16.3.2017, London, UK

The Legacy of the Left and Israel: 1967-2017

Panel Discussion, Leo Baeck Institute (London), 6:30 pm online

15.3.2017, Leicester, UK

Anti-Semitism, anti-Zionism and criticism of Israel as a discursive

field. Reflections on the debate in Germany (and the UK)

co-hosts: Stanley Burton Centre for Holocaust and Genocide Studies and Management School, University of Leicester, Ken Edwards Ground Floor Lecture Theatre 3,  4.30 pm – 6 pm online

20.2., Berlin

Podiumsdiskussion zur Lage des Mittelbaus und den Kürzungen an der HU Berlin

18 Uhr, Dorotheenstraße 24 (Campus-Mitte), R. 1.505 (5. Etage)

9.2.2017, Darmstadt

„Wissenschaft als Beruf“, Streitgespräch auf der fachübergreifenden Konferenz „War die Zukunft früher besser? Akademische und außerakademische Berufsperspektiven in den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften“, mit Dr. Andreas Keller (GEW), Prof. Dr. Richard Münch (Bamberg), Prof. Dr. Horst Hippler (HRK) sowie Dr. Felix Streiter (Stiftung Mercator), Schader-Stiftung.

29.1., Berlin

Diskussion über den Zustand kritischer Lehre in Berlin und die Prekarisierung akademischer Beschäftigung (zusammen mit Peter Grottian u.a.)

ISW, HU Berlin, 20 Uhr

18.1.2017, Eichstätt/Ingolstadt

Videoüberwachung von Demonstrationen und polizeiliche Definitionsmacht. Zum fiktionalen Charakter der Rechtsgesteuertheit im Protest Policing

Katholische Universität Eichstätt, Institut für Soziologie, Forschungskolloquium, 18 Uhr

17.1.2017, Bielefeld

Videoüberwachung von Demonstrationen und polizeiliche Definitionsmacht. Zum fiktionalen Charakter der Rechtsgesteuertheit im Protest Policing

Universität Bielefeld, Institut für Soziologie, Forschungskolloquium „Recht und Gesellschaft“, 16 Uhr

2016

14.12.2016, Berlin

Videoüberwachung von Demonstrationen und polizeiliche Definitionsmacht. Zum fiktionalen Charakter der Rechtsgesteuertheit im Protest Policing

Kolloquium Techniksoziologie, Institut für Soziologie, TU Berlin, FH 919, 18 Uhr

28.10.2016, Berlin

Publish AND Perish? Die Dauerkrise des prekären Publizierens im akademischen Kapitalismus

Workshop „Auf den Schäferhund gekommen“, Technische Universität Berlin, Bereich „Soziale Bewegungen, Technik und Konflikte“ des Zentrum Technik und Gesellschaft, 10-18 Uhr.

28.9.2016, Bamberg

Gesprächsrunde Exzellenzinitative, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, F21/02.24, 12 – 13 Uhr.

28.9.2016, Bamberg

Überwachung/Gegenüberwachung. Ein paradoxes Geschwisterpaar zwischen ‚new visibility‘ und ‚surveillant assemblage‘

Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Sektionssitzung Wissenschafts- und Technikforschung, 9 Uhr, Ort: F21/02.18

13.9., Bremen

Wie antisemitisch ist Bremen?

Podiumsdiskussion; Kulturzentrum Lagerhaus in der Schildstraße 12-19, 19 Uhr, mehr

31.8-3.9.2016

Video surveillance of demonstrations and the police‘ definatory power

4S/EASST Conference, Barcelona; Track 085 „Infrastructures, subjects, politics“ (3.9.)

1.8.2016 Bremen

Antisemitismus – Grundlagen, Theorie, Debatten

Sommerschule „Antisemitismus“ der Studienwerke Villigst und RLS

6.7.2016, Rothenburg/OL

„Gute“ und „böse“ Demonstrierende? Die Wahrnehmung von politischen Minderheiten im Protest Policing.

Tagung Empirische Polizeiforschung XX „Polizei und Minderheiten“, Hochschule der Sächsischen Polizei (13.30 Uhr – 14.30 Uhr)

4.7.2016, Landau

Antisemitismus als Problem und Symbol

Ringvorlesung „Konflikt ohne Toleranz? Judentum und Antisemitismus in Europa“

(Arbeitstitel), Universität Koblenz-Landau, Campus Landau (Beginn 19 Uhr), mehr

13.5.2016, Berlin

Towards a surveillant assemblage society? Protest in the spiral of surveillance and counter-surveillance

Konferenz „Reacting to Surveillance by Security Agencies in the Age of Big Data – What is the role of the European Union?“(13.5 & 14.5), Forschungsinstitut für Öffentliche und Private Sicherheit Berlin (FÖPS), Hochschule für Wirtschaft und Recht, Campus Lichtenberg, Alt-Friedrichsfelde 60

17.4.2016, München

Die deutsche Debatte zum Nahostkonflikt

Tagung „Frieden im Nahen Osten – eine Utopie?“, Volkshochschule München, Gasteig · Black Box · Rosenheimer Str. 5 (13.00 bis 20.00 Uhr)

16.3.2016, Kassel

Die Mittelbau-Initiative in der Soziologie und deren Impact: Rezeptionen und Reaktionen auf den Offenen Brief „Gute Arbeit“

Tagung der DGFE, Symposium „Kein Raum, keine Zeit – Aktuelle Nachwuchspolitiken des akademischen Mittelbaus als Bezugspunkt erziehungswissenschaftlicher Reflexionen“, Universität Kassel, 10-13 Uhr

14.3.2016, Berlin

Protestbewegung und kollektive Identität – was bleibt vom Wir im gesellschaftlichen Umbruch

Impuls und Podiumsdiskussion, Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin, 18.30 bis 20.30 Uhr

25.2.2016, Berlin

Wissenschaft als prekärer Beruf? Prekäre akademische Karrieren in der Diskussion Podium mit Dorothee Buchhaas-Birkholz (BMBF), Otto Hüther (Universität Kassel), Monika Jungbauer-Gans (DZHW), Andreas Keller (GEW), Anna Lehmann (taz)

Peter Ullrich (Initiative für gute Arbeit in der Wissenschaft, TU Berlin), Moderation: Paula-Irene Villa (LMU München)

Auftaktdiskussion der Tagung „Soziologie als Beruf„, WZB

18.2.2016

Aktuelle Formen des Antisemitismus

Vortrag und Podiumsdiskussion, mit Wolfram Stender (Hochschule Hannover), Mirko Niehoff (KIgA e.V.) und n.N., FES Magdeburg

12.2.2016, Berlin

Prekarisierung in der Bildungsarbeit – Phänomene & Organizingstrategien

KONFERENZ „ReClaim University: Die Universität als Arbeitsplatz für kritische Wissenschaftler_innen?“, Rosa-Luxemburg-Stiftung

28.1.2016, Berlin

Polizei im Protest erforschen

Organisationssoziologisches Kolloquium, Institut für Soziologie, TU-Berlin, 18-20 Uhr, Raum FH 919 in der Fraunhoferstr. 33-36, 10587 Berlin.

8.12., Leipzig verschoben auf Anfang 2016

Antisemitismus als Problem und Symbol

Pöge-Haus

4.-6.12., Jugendherberge Potsdam

Seminar: Antisemitismus von links betrachten

Fördererkreis demokratische Volks- und Hochschulbildung

27.11., Berlin

Vom Umgang mit Prekarität, Input und Fishbowldiskussion

RLS, nachwuchswissenschaftliche Tagung, 14-15 Uhr (nur mit Anmeldung)

26.11., Berlin

Antisemitismus als Problem und Symbol

Vortrag und Diskussion, Moderation: Sultan Dougan, eine Veranstaltung der Salaam-Shalom-Initiative; Neuköllner Leuchtturm, Emser Str. 117, 19 Uhr

5.11., Lüneburg

Die Deutsche Debatte zum Nahostkonflikt

17 -19 Uhr, Leuphana Universität Lüneburg, Scharnhorststraße 1, 21339 Lüneburg (C9 = Gebäude 9), ASTA-Wohnzimmer, anschließend Plan B

4.11., Marburg

Antisemitismus als Problem und Symbol

Vortragsreihe „Antifaschismus“ (Die Linke.SDS), read more

28.9., Leipzig

Im Gespräch zur Postdemokratie und Protest

Leipzig, Veranstaltungsreihe „Mythos Freiheit #Geist“, vorher Filmscreening „Alarm am Hauptbahnhof“, mehr

25.9., Bochum

Antisemitism, anti-Zionism, and criticism of Israel in Germany across movement sectors – dynamics of a discursive field

Summerschool Soziale Bewegungen

25.9., DVPW-Kongress (u.a. Panel zu Protest und Polizei in der Überwachungsgesellschaft und Vortrag zu Kritik und Protest im Neoliberalismus)

Duisburg/Essen

18./19.9., Berlin  entfällt

„Antisemitismus als Problem und Symbol“ – Herausforderungen für die Konzepte der politischen Bildung

Workshop der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, zusammen mit Michael Kohlstruck (ZfA), Thomas Gill (LpBA), Patrick Siegele (Anne-Frank-Zentrum) u.a.

10.9., Berlin

Das „polizeiliche Gegenüber“ im Kamerafokus – empirische Befunde zur Polizeisicht auf Videoüberwachung von Demonstrationen

Kongress „Die Versprechungen des Rechts“, SESSION: Versammlungsrecht und polizeiliche Überwachung, http://www.recht-und-gesellschaft.info/berlin2015/program.html

4.9., Berlin

Germany, the Left and the Middle East Conflict. Politics

in the context of antisemitism and rememberance

Seminar der Grünen Jugend „Die europäische Linke und der Nahostkonflikt“, 10 Uhr Geschäftsstelle Grüne Jugend

verschoben

05.9.2015, Hannover

Linke Perspektiven auf den Nahostkonflikt, Tagesseminar

mehr

20.6.2015, Dresden

Wege aus der Krise? Podiumsdiskussion mit Michael Frey (Berlin),  Torsten  Steidten (GEW-Sachsen), Mathias Kuhnt (Dresden), Diana Authmann (Leipzig), Peter Ullrich (Berlin) sowie ein*e Vertreter*in der Promovierendeninitiative Halle/Wittenberg und der Hilfskraftinitiative Frankfurt/Main. Kongress “Die Verschrottung des Nachwuchses und die Zukunft der Wissenschaft”, 19.-21.6.2015, TU Dresden

11.6.2015, Berlin

Anti-Semitism, Anti-Zionism and criticism of Israel as a discursive field

Humanities in Action-Workshop, Alte Feuerwache, mehr

verschoben auf Herbst 2015

3.6.2015, Lüneburg

Podiumsdiskussion „Antisemitismus und deutsche Debatte

2.6. 2015, Berlin

Protestforschung und soziale Bewegungen in der Postdemokratie: Aktuelle Herausforderungen

Ringvorlesung „Kritische Ringvorlesung – Der Blick über den Tellerrand“, 18 Uhr, TU Berlin, FH 302, Frauenhoferstr. 33-36, 10587 Berlin

entfällt

10.5.2015, Schloss Weesenstein bei Dresden

Protestkultur in Deutschland – Soziale Bewegungen und der Versuch der Demokratisierung der Demokratie

Beginn: 11 Uhr, online

24.2.2015, Berlin

Antisemitismus als Problem und Symbol – Vorstellung des Forschungsberichts

19:30, RLS-Stip-Jour-Fixe

20.2.2015, Madrid

Book Launch: „Conceptualizing Culture in Social Movement Research“

 

 

with Britta Baumgarten, Cristina Flesher Fominaya, Sabrina Zajak (ESA Conference on the Consequences of Social Movements and Cycles of Protest)

31.1.2015, Kiel ENTFÄLLT

Workshop „Die Linke und der Nahostkonflikt“

zus. mit Mit Dr. Elfriede Müller

Rosa-Luxemburg-Stiftung Kiel, Sophienblatt 64a, 10-18 Uhr, (weitere Informationen)

28.1.2015, Berlin

Videoüberwachung von Versammlungen. Praxis und Wissensformen von Polizei und Protestierenden

Forschungsinstitut für öffentliche und private Sicherheit, HWR Berlin, 18 Uhr.

7.1.2015, Berlin

Öffentliche Präsentation des Forschungsberichts „Antisemitismus als Problem und Symbol. Phänomene und Interventionen in Berlin“

zus. mit Michael Kohlstruck, Stefanie Schüler-Springorum, Werner Bergmann

Rathaus Charlottenburg, 15-17 Uhr

4.12.2014, Berlin

Book Launch: „Conceptualizing Culture in Social Movement Research“

with Priska Daphi and Jeff Broadbent, Berlin Social Science Center, Reichpietschufer 50

17.30-19.00 Uhr

26.10.2014, München

Linke, Nahostkonflikt, Antisemitismus

Aktionswochen gegen Antisemitismus, Eine-Welt-Haus in der Schwanthalerstraße 80 (Nähe Hauptbahnhof), München, 20:00 Uhr

25.10.2014, München

Die deutsche Linke und der Nahostkonflikt

Workshop III im Rahmen des RLS-Bildungsmoduls «Linke Perspektiven auf den Nahostkonflikt», RLS-Regionalbüro Bayern, Westendstrasse 19, 80339 München, 10:00 – 18:00 Uhr (mit Voranmeldung)

10.9.2014, Hamburg

Videoüberwachung und Demonstrationen

35. Kriminologische Studienwoche, Institut für Kriminologische Sozialforschung, Allende Platz 1, 20146 Hamburg, 9:30 Uhr

8.9.2014, Berlin

Montagsmahnwachen – sind sie erste Anzeichen einer neuen Friedensbewegung?

DAS BEWEGUNGSGESPRÄCH, Podiumsdiskussion,

taz-Café, Rudi-Dutschke-Str. 23, 10969 Berlin, 19:00 Uhr

3.6.2014, Dortmund

Vorstellung der Studienergebnisse „Die Mitte im Umbruch“. Ein Barometer antidemokratischer Einstellungen in Verbindung mit Ursachenanalysen und Interventionsstrategien

DiverseCity-Kongress, Dortmund, Rathaus

31.5.2014, Hannover

Kritik mit Methode? Forschungsmethoden und Gesellschaftskritik

Symposium „Wissenschaftskritik“

10.5.2014, Bremen

Workshop „Der Nahostkonflikt und die deutsche Linke“

RLI Bremen, 10 Uhr (mit Voranmeldung)

8.5.2014, Kiel

Buchvorstellung: „Deutsche, Linke und der Nahostkonflikt. Politik im Antisemitismus- und Erinnerungsdiskurs

23.4.2014, Göteborg

Discourse, Power and Governementality. Social Movement Research with and beyond Foucault

Göteborgs Universitet, Institutionen för sociologi, Raum F 417, 13.15 Uhr

22.4.2014, Stockholm

Antisemitism, antisionism och kritik av Israel i Tyskland

– problem, stridsfrågor och lär processer [Antisemitism, anti-Zionism, criticism of Israel in Germany – problems, debated issues, learning processes]

 

 

Swedisch Committee against Antisemitism/Forum for Jewish Studies, Uppsala University

(Englisch, bitte Voranmelden)

27.3.2014, Leipzig

Gefährliches Connewitz? Vortrag zu räumlichen Strategien von Überwachung und Kontrolle im Neoliberalismus

19 Uhr, UT Connewitz, mehr

26.3., Leipzig/Radio Blau

Im Radiointerview zu „Deutsche, Linke und der Nahostkonflikt“

19 Uhr, „Der Dialektische Diwan“ auf UKW und online: http://www.radioblau.de

17.2.2014, Berlin

Deliberative Verfahren der Öffentlichkeitsbeteiligung

18 Uhr, Humboldt-Viadrina School of Governance, Raum Frankfurt / 2.OG

Wilhelmstraße 67, 10117 Berlin-Mitte (zusammen mit Heike Walk, ipb)

6.2.2014, Hannover

Buchvorstellung: „Deutsche, Linke und der Nahostkonflikt. Politik im Antisemitismus- und Erinnerungsdiskurs

19:00 Uhr, Leibniz-Universität Hannover, Schneiderberg, mehr

29.1.2014, Berlin

Antisemitismus in Berlin (2010-2013)

zusammen mit Michael Kohlstruck, Forschungskolloquium des Zentrums für Antisemitismusforschung

14.1.2014 Antisemitismuskonferenz Universität Aachen

„Der Antisemitismus der anderen. Tendenzen der öffentlichen

Kommunikation über Antisemitismus in der Bundesrepublik“

4.12.2013, Bielefeld

Buchvorstellung “Deutsche, Linke und der Nahostkonflikt”

20 Uhr, Buchhandlung Mondo, Elsa-Brändström-Straße 23, 33602 Bielefeld

2.12.2013, Berlin

Buchvorstellung “Deutsche, Linke und der Nahostkonflikt”

im Gespräch mit dem Antisemitismusforscher Klaus Holz

Buchhandlung „Schwarze Risse“, Mehringhof, 20 Uhr

21.11.2013, Mainz

Buchvorstellung “Deutsche, Linke und der Nahostkonflikt”

Antiquariat am Ballplatz, Mainz, 19.30-21 Uhr, mehr

14.11.2013, Tübingen

Die deutsche Linke und der Nahostkonflikt

mit Buchvorstellung “Deutsche, Linke und der Nahostkonflikt”

Epplehaus, Tübingen, Input-Gruppe

8./9.11.2013, Berlin

Anti-Semitism, Anti-Zionism and criticism of Israel as a discursive field

Jüdisches Museum Berlin, Conference „Anti-Semitism in Europe. The Phenomena, th Conflicts“

31.10. 2013, Berlin

Buchvorstellung „Deutsche, Linke und der Nahostkonflikt“

und anschließende Podiumsdiskussion mit dem Autor Peter Ullrich sowie Micha Brumlik, Werner Bergmann (ZfA), Florian Weis (RLS), Ursula Kömen (Wallstein-Verlag)

19 Uhr, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Franz-Mehring-Platz 1, Berlin

23.10 2013, Berlin

„Da wollte man von Hitler nichts mehr wissen“ – Nationalsozialismus und Krieg in Berufsbiographien deutscher NachkriegspsychoanalytikerInnen

zusammen mit Benjamin Wachtler, Forschungskolloquium Zentrum für Antisemitismusforschung, 18 Uhr, TU Berlin, TEL, Ernst-Reuter-Platz

16.10.2013, Würzburg

Forum Frankenwarte: Wir sind die Guten – Antisemitismus von links?

mit Buchvorstellung “Deutsche, Linke und der Nahostkonflikt”

Akademie Frankenwarte,mehrentfällt

7.10.2013, Berlin

Buchverstellung „Kurze Geschichte der Antisemitismusdebatte in der deutschen Linken“, zusammen mit Peter Nowak

Buchhandlung „Schwarze Risse“, Mehringdamm 2, Berlin

16.8.2013, 19 Uhr, Berlin

NICHT MIT UNS! GEMEINGUT INTERNET ODER WAS PASSIERT MIT DER ZIVILGESELLSCHAFT, WENN DIE PRIVATSPHÄRE AUF DEM SPIEL STEHT?

 

Panel im Park am Gleisdreieck. Folge dem Generalszug von der Hornstrasse kommend. Nach 300 m rechts! Auf dem Panel: Lorena Jaume-Palasi (Dozentin LMU München, Politische Philosophie, Internet Governance), Dr. Alexander Dix (Berliner Datenschutz-Beauftragter), Hauke Gierow (Reporter ohne Grenzen), Dr. Peter Ullrich (TU Berlin, Zentrum Technik und Gesellschaft, Bewegungsforscher)

27.7.2013, Hamburg

Wie entstehen Soziale Bewegungen?

Zus. Mit Heike Walk u.a.; Attac Sommerakademie entfallen

4.7.2013

Protest Culture in Germany

Lecture for Egyptian students

30.5.2013

Solidarity and Anti-Semitism

ConAct/Kom-Mit-Nadev

2.2.2013 Magdeburg

Rechtsextreme Herausforderungen in der Gegenwart

Podiumsdiskussion, Schauspiel Magdeburg

25.1.2013 Berlin

Protest Research with and Beyond Foucault

Rosa-Luxemburg-Stiftung, AK Parteien und Soziale Bewegungen